Ernährung und Gesundheit

Ernährung

90% aller Krankheiten entstehen meiner Meinung nach durch eine falsche Ernährung.

Falsche Ernährung bedeutet nicht ungesunde Ernährung. Viele Menschen glauben sich gesund zu ernähren, weil sie irgendeinem Ernährungstrend folgen. Es gibt heutzutage ständig neue Ernährungstrends, die angeblich gesund sind ob vegan, low-carb, no Fett oder 16 zu 8.

Die meisten Menschen wissen überhaupt nicht mehr wie sie sich richtig ernähren sollen. Ich möchte ihnen helfen sich in diesem Irrgarten den für sie richtigen Weg zu finden.

Eigentlich ist dies ganz einfach, wir brauchen alle Nährstoffe in ausreichenden Mengen d.h. Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße und alle 47 Mikronährstoffe. Ich zeige dir gerne, wie du auf diese Weise eine gesunde Ernährungsweise erreichst.

Eiweiß

1. Brauchen wir Eiweiß?

Wir brauchen kein Eiweiß, um zu überleben, aber wer will schon nur überleben? Wir wollen doch gesund, attraktiv und fit sein und genau jetzt kommt das Thema Eiweiß ins Spiel. Wer wirklich gesund und leistungsfähig sein möchte, muss auf eine eiweißreiche Ernährung achten. Ab dem 30. Lebensjahr altern wir mit jedem Tag. Unsere Zellen und unsere Muskeln, einfach alles in und an uns altert. Diesen Prozess gilt es so lange wie möglich aufzuhalten und zu verlangsamen. Wer möchte, daß seine Muskeln wachsen und sein Körper straffer, fester und stärker wird, muss Eiweiß zu sich nehmen. Muskeln bestehen aus Eiweiß und somit können Muskeln nicht wachsen ohne Eiweiß. Jedes Training zerstört die Muskeln erst mal, deshalb erfordert jedes Training im Anschluss eine eiweißreiche Kost. Eiweißreiche Ernährung ist nicht nur direkt nach dem Training wichtig sondern auch an den Tagen danach, weil sich die Muskeln in der Ruhephase aufbauen und repariert werden.

2. Wieviel Eiweiß brauchen wir?

Mindestens 120-150g Eiweiß pro Tag. Das klingt sehr viel, aber wenn man versteht wieso, fällt es viel leichter diese Einnahmeempfehlung einzuhalten. Der Körper braucht allein, um seine lebenserhaltenden Funktionen auszuführen, 0,8-1,0g Eiweiß pro Kilogramm Körpergericht.

Wer das seinem Körper nicht zuführt, startet den Zerfallsprozess. Dieses Phänomen kann man oft bei älteren Menschen beobachten, da sie sehr wenig Eiweiß zu sich nehmen. Die tägliche Eiweißempfehlung ist 2 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht unabhängig vom Geschlecht und körperlicher Aktivität. 2 Gramm haben weder negative Nebenwirkungen noch sind sie gesundheitsgefährdend. Das heißt, eine 60 Kilo Frau braucht 120 Gramm Eiweiß, ein 80 Kilo Mann braucht 160 Gramm Eiweiß. Dadurch wird nur der Zerfall gestoppt und der Muskel nach dem Training repariert, zum Muskelaufbau muss man noch mehr Eiweiß zu sich nehmen. Die Bedeutung von Eiweiß wird total unterschätzt, da es nicht nur für den Muskelaufbau wichtig ist, sondern auch für die Knochen, unser Blut, die inneren Organe, Bindegewebe, Herz, Leber, Nieren und Nervenzellen alles besteht aus Eiweiß.

Fazit

Eiweiß ist wichtig, um gesund und fit zu sein, Muskeln aufzubauen und auch zum Abnehmen. Je mehr Muskeln du hast, desto größer ist dein Grundumsatz und somit ist Abnehmen mit Muskeln wesentlich einfacher.

Wenn du mehr zum Thema Eiweiß, erfahren möchtest und deine persönliche Empfehlung, bezüglich Menge von Eiweiß und Darreichungsformen erfahren möchtest, vereinbare einen Termin bei mir.

Gesundheit

Es gibt viele Krankheiten aber nur eine Gesundheit!

In den letzten 20 Jahren ist die Anzahl an Krankheiten und die Häufigkeit an Krankheiten enorm gestiegen. Gleichzeitig hat die Medizin in der Entwicklung, neuer Heilmethoden, enorme Fortschritte gemacht.

Wie kann das sein?

Es liegt daran, daß sich unsere Ernährungs- und Lebensweise, so extrem verschlechtert hat, obwohl unser Lebensmittelangebot heute besser ist als je zuvor.

Warum steigt die Anzahl der Krankheiten und Fettleibigkeit?

Die Grundlagen sind besser als z.B. in den Achtzigern, aber der Stress in der Gesellschaft in den letzten Jahren ist enorm gestiegen. Gleichzeitig enthalten die Nahrungsmittel nicht mehr die Nährstoffdichte wie vor 20 Jahren. Somit ist der Bedarf an Nährstoffen viel höher. Diesen erhöhten Bedarf kann man durch normale Ernährung nicht decken, somit sind viele Menschen heutzutage mangelernährt auch wenn sie äußerlich nicht danach aussehen. Den meisten Menschen fehlen Nährstoffe durch die Krankheiten entstehen. Diesen Nährstoffmangel kann man sehr schwer durch normale Ernährung decken, deshalb sind Nahrungsergänzungsmittel meiner Meinung nach sehr wichtig.

Vielen Menschen stellen sich die Frage, wie soll ich Nahrungsergänzungsmittel dosieren und können sie sogar schädlich sein? Die Idee hinter Nahrungsergänzungsmitteln ist, Nährstoffe zu liefern, die nicht in genügender Menge durch die Nahrung aufgenommen werden. Nahrungsergänzungsmittel können Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren, Spurenelemente, Fettsäuren sein, die in Form von Tabletten, Kapseln, Brausepulver, Flüssigkeiten oder Pulver dem Körper zugeführt werden. Die verschiedenen Nahrungsergänzungsmittel gibt es in verschiedenen Dosierungen. Für die meisten Nahrungsergänzungsmittel gibt es eine tägliche Bedarfs-Empfehlung und eine maximale Aufnahme-Empfehlung.

Der tägliche Bedarf an Nahrungsergänzungsmitteln ist von dem aktuellen Versorgungszustand deines Körpers abhängig. damit ich dich individuell beraten kann, benötige ich deshalb dein Blutbild. Anhand einer Blutanalyse kann man eine genaue Mangelversorgung des Körpers feststellen.